Photostars on Stage

Photostars on Stage u.a. mit Pavel Kaplun

Vorletzten Samstag besuchte ich im Cinemaxx in Bielefeld die Veranstaltung Photostars on Stage. In Deutschland gab es bislang noch nie so ein Event. (mehr …)

Merry Christmas (feat. Tankgutscheine) and a Happy New Year

Merry ChristmasIch wĂŒnsche Euch allen eine schöne und besinnliche Weihnacht und ein Paar friedvolle Tage mit Euren Liebsten.

Allerdings war schon das Christkind bei mir und hat die Tankgutscheine vorbeigebracht, die Ihr mit meinem Gewinnspiel ergattern konntet. Vor einigen Wochen wurde der 250.000 Besucher gezĂ€hlt. Wahnsinn…, aber wahr! 🙂 Nun zu den Gewinnern der Tankgutschein. Diese sind …

(mehr …)

LR/Instagram

Mit LR/Instagram habe ich nun ein weiteres Social Media Tool gefunden, was mir meinen Bildbearbeitungs-Workflow deutlich verbessert. Nun kann ich mit diesem Plugin fĂŒr Adobe Lightroom meine Bilder einfangen, sie in Adobe Lightroom importieren, bearbeiten und direkt aus Lightroom veröffentlichen. Dabei kann per LR/Instagram Beschreibungstext sowie die Hashtexte bequem per Tastatur mitgegeben werden. Einfach hervorragend!

Screenshot: Mein erstes Foto, dass ich per LR/Instagram auf Instagram veröffentlicht habe

Mein erstes Foto, dass ich per LR/Instagram auf Instagram veröffentlicht habe

(mehr …)

Lightpainting – Workshop mit Profis

LightpaintingHĂ€? Wieso denn nun einen Artikel mit dem Titel „Lightpainting – Workshop mit Profis“? Schließlich habe ich doch schon Einiges zu dieser Thematik ausprobiert. Stahlwolle angezĂŒndet und sie wie ein Irrer herumgewirbelt (siehe Artikel“Steel Wool Photography“), LED-Ketten durch das Bild gezogen, mit Taschenlampen in der Luft geschrieben und sich bereits an die ersten Domes (siehe Artikel „Domes“) herangetraut.

Alles mit mĂ€ĂŸigem Erfolg. Nun wollte ich sehen wie die Profis das machen und habe mich fĂŒr den Workshop Lightpainting fĂŒr AnfĂ€nger von dem Hamburger Lightpainter-Duo Zolaq (Jenja und Olaf) im Rahmen des Events PHOTO & ADVENTURE intermezzo im Landschaftspark Duisburg-Nord angemeldet.
(mehr …)

Meine FotoausrĂŒstung

Was gehört zu meiner FotoausrĂŒstung?

Vorkurzem ist einiges an FotoausrĂŒstung hinzugekommen oder ausgetauscht und habe deshalb diesen Artikel neu aufgelegt. Die grĂ¶ĂŸte Neuerung ist, dass ich nun auch mit einer sehr lichtempfindlichen spiegellosen Systemkamera mit Vollformat-Sensor unterwegs bin und fĂŒr meine bisherige Spiegelreflex-Kamera schöne Festbrennweiten-Objektive beschafft habe. Auch in Sachen Studio, insbesondere bei den Lichtformern, ist auch etwas passiert.



Kameras

Sony Alpha S7 II

Sony Alpha S7 II

Weiterhin arbeite ich hauptsĂ€chlich mit zwei Kameras. Neu hinzu zu meiner FotoausrĂŒstung kam die Sony Alpha 7 S II um geniale Nightscape-/Cityscape-/Lost-Places-/Lightpainting-Aufnahmen zu zaubern, wo auch wirklich die miesesten LichtverhĂ€ltnisse herrschen. Sie ist eine spiegellose Systemkamera mit der die ISO bedenkenlos in einen sehr hohen Bereich eingestellt werden kann. Dazu habe ich bereits einen ersten Artikel zu meiner Sony Alpha 7 S II veröffentlicht.

SelbstverstĂ€ndlich werde ich auch noch meine bisherige Spiegelreflex-Kamera Canon Eos 70D mit APS-C nicht wegwerfen. Ich habe mit dieser Kamera mir selbst das Fotografieren beigebracht und ja, vielleicht hat sie auch einen emotionalen Wert bei mir. Jedenfalls sind mit der Kamera sehr gute Fotos bei Tageslicht möglich und hat wegen dem Crop-Faktor von 1,6 Vorteile im Tele-Bereich, wie z.B. bei Tierportraits im Zoo, wobei ich einfach besser an die Tiere herankommen kann als bei einer Vollformat-Kamera. ZusĂ€tzlich kommt sie auch im Studio fĂŒr Produkt-, People- und Portraitfotografie zum Einsatz.

Auf Reisen gehört meine GoPro Hero 4 Black Edition ganz klar oben auf meiner Packliste. Mit ihr erstelle ich kurze Video-Sequenzen im Urlaub oder auch Mal Fotos beim Tauchen oder Schnorcheln.

Die Ricoh Theta S ist meine VollsphĂ€renkamera. Mit ihr kann man auf Knopfdruck oder per Smartphone-Fernsteuerung auf die Schnelle anschauliche 360-Grad-Aufnahmen bzw. Kugelpanoramen erstellen und sie z.B. anschließend mit einer VR-Brille erleben.

Objektive und Objektivzubehör




Stativ, Stativkopf und Steadycam

Batteriegriff, Trafo, LadegerÀt und Akkus




Tasche, Rucksack und Case

Blitz, Blitzzubehör und Reflektoren

Speichermedien




Mikrofon

Filter

Hintergrundsystem

  • amzdeal 2x3m mit weißem/schwarzen/grĂŒnen Hintergrundstoff

Sonstiges




Software

Literatur




Zingst 2017

Es steht fest und freue mich umso mehr nĂ€chstes Jahr in der Kernwoche zum 10. JubilĂ€um des Fotofestivals horizonte zingst dabei zu sein. Hoch im Norden irgendwo zwischen Rostock und Stralsund befindet sich Deutschlands schönste Halbinsel, der Darß (zur Karte). Ich bin mir sicher, dass die meisten Leute vom Darß noch rein gar nichts gehört haben, aber Fotos und Videos auf den vielen Online-Plattformen sprechen fĂŒr die Schönheit und VerrĂŒcktheit vom Darß.

(mehr …)

360°

Derzeit darf ich die 360°-Kamera von Ricoh ausgiebig austesten und arbeite mich seit einem guten halben Jahr in die 360°-Welt fĂŒr den Testbericht ein. Vorab, es ist eine schöne, neue Welt, die einfach nur Spaß macht. Ich werde noch folgende Punkte dazu schreiben:

  • Welche Möglichkeiten gibt es 360°-Aufnahmen zu erstellen?
  • Vorteile/Nachteile der 360°-Kameras
  • Manuelle Erstellung von Rundum-Aufnahmen (z.B. mit der Kompakt- oder Spiegelreflexkamera)
  • Bearbeitsschritte/Work-Flow
  • Betrachtung im Browser und VR-Brille

360°-Foto 😍 – Spherical Image – RICOH THETA




FĂŒr einen erstaunlich guten Preis von 125,99 € gibt es bei  amazon eine 360-Grad-Kamera von Andoer. Diese erstellt allerdings nur Panoramen, aber mit einem Winkel von 220° kann damit schon sehr viel erfasst werden.




Auch damit seit Ihr fĂŒr die nĂ€chste Generation von 360-Grad-Postings auf youtube und Facebook gut ausgestattet. HĂ€tte ich die Ricoh nicht, wĂ€re es fĂŒr mich eine durchaus eine sehr gute Alternative.

Startrails

Startrails
Startrails, Aufnahmen von Strichspuren von Sternen, standen auf meiner Probierliste. Sie sind einfacher gemacht als gedacht und das Ergebnis (siehe oberes Foto) ist durchaus brauchbar.




Ausgangsprodukt waren etwa die letzten 100 Fotos aus meiner Timelapse-Sequenz „Sunset Timelapse with qDslrDashboard „.

Die 100 Bilder habe ich dann zu einem Bild zusammengefĂŒhrt. Sehr einfach, kostenlos und effektiv konnte ich es mit dem Programm Startrails von Achim Schaller. Damit können auch auf einfachster Weise 200-300 Bilder verarbeitet werden.




startrailsprogramm

^