qDslrDashboard

Für den Timelapse-Fotografen sind Timelapse-Produktionen während Sonnenauf- und -untergängen sehr aufwendig und anspruchsvoll. Zu keinem Tagesabschnitt verändert sich das Umgebungslicht so drastisch wie beim Wechsel von Tag zur Nacht oder Nacht zum Tag.






Demnach muss während den Einzelbilderaufnahmen kontinuierlich das Histogramm beobachtet und mit Belichtungszeit sowie ggf. ISO-Werten gegengesteuert werden. Diese an der Umgebung angepasste Timelapse nennt man im Fachjargon auch Holy Grail-Timelapse.

qDSLrDashboard ist die perfekte App

Um nicht ständig auf das Histogramm achten zu müssen und mich später über eine nicht perfekte Auf- und Abstufung der Belichtung zu ärgern, habe ich mir die App qDslrDashboard des Entwicklers Zoltan Hubai zugelegt und auf meinem leistungsstarken Nvidia Shield K1 Tablet installiert.

Ich habe den WLAN-Router an meiner Canon EOS 70D aktiviert, das Tablet an dem WLAN-Netzwerk meiner Kamera verbunden und die App qDslrDashboard gestartet. Nun wird die Live View auf dem Tablet dargestellt und Einstellungen für die Kamera können darüber durchgeführt werden.




Unter dem Menü-Kontext LRTimelapse, mitentwickelt vom Hersteller des gleichnamigen Lightroom-Plugins LRTimelapse Gunther Wegener (http://gwegner.de), findet man alle Einstellungen um eine Holy Grail-Timelapse erstellen zu können. Dort legt man die Ausgangseinstellungen wie Blende, ISO-Wert und Belichtungszeit fest. Im AUTO-Mode werden die Werte für Belichtungszeit und ISO-Wert anhand von Messparametern automatisch gesetzt und überschreiten nicht die vorher definierten Maximalwerte.

qDslrDashboard

qDslrDashboard





Fazit: Ein super gelungenes Feature. Es funktioniert so wie es soll, macht saubere Belichtungsanpassungen und läuft zuverlässig. Während der automatisierten Aufnahme der Fotoreihe kann selbst der Fotograf beim Sonnenuntergang entspannen. qDslrDashboard kostet etwa 10 EUR im Google Play Store für Androidgeräte oder im AppStore für Apple-User. Unterstützt werden Kameras der Marke Canon und Nikon.

Kommentare sind geschlossen.

^