Sony Zeitraffer-App (Play Memory Apps)

Sony Zeitraffer-App im Einsatz

Sony Zeitraffer-App im Einsatz

Nun bin ich schon ein halbes Jahr dabei mit einer Sony Systemkamera, der Sony Alpha 7 S II zu fotografieren und möchte Euch etwas über die SONY Zeitraffer-App von berichten. Zunächst eine allgemeine Information zu den Kameras, eher Systemkameras, des Herstellers Sony, der ein besonderes Feature den Anwendern bereitstellt. Es können zusätzliche Apps aus dem Play Memory App Store bezogen und auf die Kamera installiert werden. Ähnliches Vorgehen wie beim App Store bzw. Google Play Store bei Smartphones. Eine Übersicht der Apps könnt Ihr auf dieser Seite überblicken.




Was ich davon halte und der erste Eindruck von der Zeitraffer-App

Eigentlich sollte ich meine erste Meinung hier nicht nennen, aber ich tue es dennoch. Ich dachte erst, dass die App bereits meine vorgenommen Kamera-Einstellungen überschreibt, selbst Einstellungen zur Belichtung vornimmt und leider keine Bilderstrecken in JPEG, noch besser in RAW, erstellt. Angewendet habe ich die App erstmalig und ad hoc über einer A40-Autobahnbrücke in Essen und habe mich schon über zwei Punkte geärgert. Punkt 1, die Blende wurde auf 2.8 gestellt (deswegen die sehr geringe Schärfentiefe in der Timelapse) und die Belichtung dennoch zu dunkel. Punkt 2, ich habe später (Zuhause) feststellen müssen, dass ich keine Bilder im Kasten hatte, sondern ein bereits fertiggestelltes Video im avi-Format.

Die Erleuchtung

Zuhause ist mir dann der Groschen gefallen. Ich habe mich dann intensiver mit der Zeitraffer-App beschäftigt und festgestellt, dass die App auch meine Wünsche nicht offen lässt. Zunächst zu Punkt 1. Ich weiß jetzt nicht mehr, was ich für ein Programm in der App gewählt habe, vermutlich „Standard“. Das Programm „Custom“ hätte (ohne Fahrradkette) ich wählen sollen, denn damit sind alle Belichtungseinstellungen (Blende, Belichtungszeit und ISO) möglich gewesen. Weitere Programme unterstützen bei der Erstellung einer Timelapse bei z.B. Sonnenaufgang und -untergang und bei Nacht. Auch für Laien eine super Hilfe, da die Belichtung automatisiert von der App nachjustiert wird.

Auch Punkt 2 ist hinfällig, denn in den Grundeinstellungen der Timelapse-App kann festgelegt werden ob die Timelapse als fertiges Video (avi), als Fotostrecke (JPEG und/oder RAW) oder sogar beides abgespeichert wird. Ich persönlich finde die Erstellung in RAW-Einzelfotos interessant, da ich wie bisher auch die Fotos in Adobe Lightroom optimiere. Für viele ist aber die direkte Abspeicherung der Timelapse als Video eine praktische und schnelle Lösung.




On Location ging alles rund um den ersten Versuch zu schnell. Erst beim genaueren Ausprobieren Zuhause bin ich zu 100% von der Timelapse-App überzeugt. Für den Zweck zur Erstellung von Timelapse(n) benötige ich keinen externen Timer mehr und lasse ihn demnächst einfach Zuhause liegen. Neben einer Reduzierung der Kameratasche um wenige Gramm gibt es noch einen weiteren Vorteil. Mit dem Verzicht des Auslösers ist der Micro-USB-Eingang nun unbesetzt. Eine Speisung mit Strom (Steckdose oder Powerbank) kann nun auch eine Timelapse über mehreren Tage ermöglichen.

Installation

Grundvoraussetzung ist, Du hast eine neuere Sony Systemkamera. Zunächst musst Du Dich auf der Seite Play Memory Apps registrieren um ein Benutzerkonto zu erhalten. Logge Dich dann ein und schließe Deine Kamera mit dem mitgelieferten USB-Kabel an. Aktiviere im Menü der Kamera den USB-Modus USB-Debugging Nun kannst Du eine App, wie z.B. die Zeitraffer-App, erwerben und direkt auf die Kamera installieren.

Siehe auch:

Frohe und gesegnete Weihnachten

Frohe und gesegnete Weihnachten

Frohe und gesegnete Weihnachten

Ich wünsche Euch schöne, friedvolle und frohe Weihnachten im Kreise Eurer Liebsten. Lässt den Stress auch mal bei Seite und schaltet einfach einen Gang herunter, damit die weihnachtliche Stimmung auch Eure Herzen erreicht und sie an vielen Menschen weitergeben könnt, die vielleicht einsam oder vielleicht verschiedene Schicksalsschläge erleiden mussten. Ihr könnt mit einem Lächeln oder Zugehen sehr viel bewirken!




Denkt auch an die vielen Menschen, die über Weihnachten Ihren Dienst bei der Polizei, in Rettungswachen, Krankenhäuser, usw. wahrnehmen müssen und nicht bei Ihren Familien sein können. Tut heute etwas Gutes und sendet diesen Personen eine SMS oder WhatsApp-Mitteilung. Das tut sicherlich nicht weh und könnt mit den kleinen Dingen punkten.

Ich werde zum Jahresende noch einen speziellen Beitrag posten, aber so viel sei schon mal verraten: Viele Dinge und Projekte sind durch Eure Unterstützung an die Decke geschossen. Ebenso durfte ich sehr viele, neue Leute kennenlernen. 2017 war ein Wahnsinnsjahr! Euch allen herzlichen Dank. 🙂

Lightpainting – Workshop mit Profis

LightpaintingHä? Wieso denn nun einen Artikel mit dem Titel „Lightpainting – Workshop mit Profis“? SchlieĂźlich habe ich doch schon Einiges zu dieser Thematik ausprobiert. Stahlwolle angezĂĽndet und sie wie ein Irrer herumgewirbelt (siehe Artikel“Steel Wool Photography“), LED-Ketten durch das Bild gezogen, mit Taschenlampen in der Luft geschrieben und sich bereits an die ersten Domes (siehe Artikel „Domes“) herangetraut.

Alles mit mäßigem Erfolg. Nun wollte ich sehen wie die Profis das machen und habe mich für den Workshop Lightpainting für Anfänger von dem Hamburger Lightpainter-Duo Zolaq (Jenja und Olaf) im Rahmen des Events PHOTO & ADVENTURE intermezzo im Landschaftspark Duisburg-Nord angemeldet.
(mehr …)

Meine FotoausrĂĽstung

Was gehört zu meiner Fotoausrüstung?

Vorkurzem ist einiges an Fotoausrüstung hinzugekommen oder ausgetauscht und habe deshalb diesen Artikel neu aufgelegt. Die größte Neuerung ist, dass ich nun auch mit einer sehr lichtempfindlichen spiegellosen Systemkamera mit Vollformat-Sensor unterwegs bin und für meine bisherige Spiegelreflex-Kamera schöne Festbrennweiten-Objektive beschafft habe. Auch in Sachen Studio, insbesondere bei den Lichtformern, ist auch etwas passiert.



Kameras

Sony Alpha S7 II

Sony Alpha S7 II

Weiterhin arbeite ich hauptsächlich mit zwei Kameras. Neu hinzu zu meiner Fotoausrüstung kam die Sony Alpha 7 S II um geniale Nightscape-/Cityscape-/Lost-Places-/Lightpainting-Aufnahmen zu zaubern, wo auch wirklich die miesesten Lichtverhältnisse herrschen. Sie ist eine spiegellose Systemkamera mit der die ISO bedenkenlos in einen sehr hohen Bereich eingestellt werden kann. Dazu habe ich bereits einen ersten Artikel zu meiner Sony Alpha 7 S II veröffentlicht.

Selbstverständlich werde ich auch noch meine bisherige Spiegelreflex-Kamera Canon Eos 70D mit APS-C nicht wegwerfen. Ich habe mit dieser Kamera mir selbst das Fotografieren beigebracht und ja, vielleicht hat sie auch einen emotionalen Wert bei mir. Jedenfalls sind mit der Kamera sehr gute Fotos bei Tageslicht möglich und hat wegen dem Crop-Faktor von 1,6 Vorteile im Tele-Bereich, wie z.B. bei Tierportraits im Zoo, wobei ich einfach besser an die Tiere herankommen kann als bei einer Vollformat-Kamera. Zusätzlich kommt sie auch im Studio für Produkt-, People- und Portraitfotografie zum Einsatz.

Auf Reisen gehört meine GoPro Hero 4 Black Edition ganz klar oben auf meiner Packliste. Mit ihr erstelle ich kurze Video-Sequenzen im Urlaub oder auch Mal Fotos beim Tauchen oder Schnorcheln.

Die Ricoh Theta S ist meine Vollsphärenkamera. Mit ihr kann man auf Knopfdruck oder per Smartphone-Fernsteuerung auf die Schnelle anschauliche 360-Grad-Aufnahmen bzw. Kugelpanoramen erstellen und sie z.B. anschließend mit einer VR-Brille erleben.

Objektive und Objektivzubehör




Stativ, Stativkopf und Steadycam

Batteriegriff, Trafo, Ladegerät und Akkus




Tasche, Rucksack und Case

Blitz, Blitzzubehör und Reflektoren

Speichermedien




Mikrofon

Filter

Hintergrundsystem

  • amzdeal 2x3m mit weiĂźem/schwarzen/grĂĽnen Hintergrundstoff

Sonstiges




Software

Literatur




360°

Derzeit darf ich die 360°-Kamera von Ricoh ausgiebig austesten und arbeite mich seit einem guten halben Jahr in die 360°-Welt für den Testbericht ein. Vorab, es ist eine schöne, neue Welt, die einfach nur Spaß macht. Ich werde noch folgende Punkte dazu schreiben:

  • Welche Möglichkeiten gibt es 360°-Aufnahmen zu erstellen?
  • Vorteile/Nachteile der 360°-Kameras
  • Manuelle Erstellung von Rundum-Aufnahmen (z.B. mit der Kompakt- oder Spiegelreflexkamera)
  • Bearbeitsschritte/Work-Flow
  • Betrachtung im Browser und VR-Brille

360°-Foto 😍 – Spherical Image – RICOH THETA




Für einen erstaunlich guten Preis von 125,99 € gibt es bei amazon eine 360-Grad-Kamera von Andoer. Diese erstellt allerdings nur Panoramen, aber mit einem Winkel von 220° kann damit schon sehr viel erfasst werden.




Auch damit seit Ihr für die nächste Generation von 360-Grad-Postings auf youtube und Facebook gut ausgestattet. Hätte ich die Ricoh nicht, wäre es für mich eine durchaus eine sehr gute Alternative.

qDslrDashboard

Für den Timelapse-Fotografen sind Timelapse-Produktionen während Sonnenauf- und -untergängen sehr aufwendig und anspruchsvoll. Zu keinem Tagesabschnitt verändert sich das Umgebungslicht so drastisch wie beim Wechsel von Tag zur Nacht oder Nacht zum Tag.

(mehr …)

Timelapse mit GoPro

Timelapse mit GoPro - GoPro Hero4 Black Edition

Timelapse mit GoPro – GoPro Hero4 Black Edition

Können denn Timelapse mit GoPro erstellt werden?

Ich habe es schon öfters angedeutet, dass ich ein absoluter Fan von Timelapse-Aufnahmen bin. Deshalb habe ich mich auch in dieses Thema eingearbeitet und schon einige, „richtige“ Timelapse in 4K-Qualität mit der digitalen Spiegelreflexkamera erstellen können.

Um eine Bilderreihe fĂĽr eine Timelapse erstellen zu können, ist eine DSRL mit einem Intervalometer bzw. Timer nicht unbedingt nötig. Nun möchte ich Euch Möglichkeiten aufzeigen, mit dem es auch anders, leider aber nicht so flexibel wie an der DSLR, geht. Ich habe aus meiner 2. Schublade von Oben meine Action-Kamera Hero GoPro 4 Black-Edition herausgekramt und nun können wir uns genauer das Erstellen von Timelapse mit der GoPro betrachten. (mehr …)

Timelapse Tuning

Dank dem super Tipp von Gunther Wegener (gwegener) habe ich Timelapse Tuning gemacht und das ziemlich erfolgreich. Ab sofort kann ich den Interval auf 1 Bild pro Sekunde im Timer runterregeln, so dass es auch perfekt und vor allem zuverlässig funktioniert. Ich verwende den günstigen ayax Intervalometer.
(mehr …)

^