9 coole Foto-Accessoires, die man (nicht) unbedingt braucht | #chrizschwarz

9 coole Foto-Accessoires, die man (nicht) unbedingt braucht

Ringlicht WalimexIn diesem Jahr hatte ich die Gelegenheit einige, coole Foto-Gadgets testen zu dürfen und deswegen gibt es nun den Artikel „10 coole Foto-Accessoires, die man nicht unbedingt braucht“. Aber vielleicht ist das eine oder andere Foto-Accessoire für das Christkind dabei. J

Datacolor Spyder 5 Pro

Ich habe nicht schlecht gestaunt, als ich die Bildschirm-Kalibrierung an meinem Notebook vorgenommen habe. Auch wenn man davor sitzt und sich denkt, dass die dargestellten Farben korrekt seien, liegt oft daneben. Mein Notebook hatte einen zu kühlen Farbstich. Eine falsche Farbausgabe des Bildschirms hat dann oft die negative Nebenwirkung, dass Deine Fotos auf Druck und anderen Ausgabegeräten völlig falsch dargestellt werden. Deswegen nutzte ich nun den günstigen Datacolor Spyder 5 Pro. Einfach die Software installieren, den Spyder am USB-Ausgang anschließen und die Schritte am Bildschirm befolgen. Es ist tatsächlich einfach um Deine Bilder originalgetreuer in Bezug auf Farben, Kontraste und Helligkeit zu gestalten.

DJI Osmo Mobile 2

Auf meiner Sommertour war dieser Gimbal für das Smartphone mein treuer Begleiter. Mit dem DJI Osmo Mobile 2 inkl. Basis konnte ich sehr ruhige Videoaufnahmen machen. Richtig viel Spaß hatte ich bei der Erstellung von Timelapse bzw. Hyperlapse. Das sind Zeitraffer-Aufnahmen, je nachdem der Aufnahmestandort fix oder in einer Bewegung war.

FAT GECKO

Der FAT GECKO Triple Mount von DELKIN DEVICES ist ein sehr zuverlässiges Saug-Stativ, welches bis zu 5 Kg tragen kann. Es ist ein wirklich cooles Foto-Accessoire um Aufnahmen von noch weiteren, speziellen Standpunkten zu machen.

Langzeitbelichtung Dortmund Autofahrt

Aufnahme mit dem Friction-Arm

Manfrotto Micro Friction-Arm-Kit

Den habe ich vielleicht schon zwei, drei Jahre, aber ist auf Foto-Touren immer gesetzt. Denn mit diesem Friction-Arm-Kit kannst Du Deine Kamera z.B. auf Brücken-Geländer festkrallen oder auf dem Fahrrad-Lenker. Damit ist man sehr flexibel und kann es jedem Weiterempfehlen. Hier geht es zu meinem Beitrag.

Passive Blitze

Blitze sind recht teuer, aber der Dynasun-Blitz ist recht günstig. Einziger Nachteil, es ist ein passiver Blitz, also ein „Mit“-Blitzer. Um ihn zu betreiben, muss die Blitzbirne in eine Lampenfassung geschraubt werden. Hier geht es zu meinem Beitrag.

Ringlicht

Ein Ringlicht hat eine sehr spezielle Ausleuchtungs-Charakteristik. Alles was frontal angeleuchtet wird, wirft keine bis kaum Schatten. Damit können auch diese hell-leuchtenden, kreisförmigen Pupillen erzeugt werden. Ich habe mich bewusst gegen LED-Technik entschieden und habe mir diese Walimex Ringleuchte ausgewählt. Dieses kommt sehr oft schon in meinen Business-Shootings zum Einsatz.

LED-Leuchte für die Fotografie

LED-Leuchte für die Fotografie

LED-Leuchten

Damit bin ich im Studio sowie Outdoor sehr gut gewappnet. Die Yongnuo Stableuchten können per Trafo oder per AKKUS betrieben werden. Einfach auf ein Stativ schrauben, dann zwischen Warmweiß, Kaltweiss oder einer beliebigen Farbe und der richtigen Helligkeit wählen. Hier geht es zu meinem Beitrag.

Sunbouncer Mini Kit Silber

Es muss nicht immer eine künstliche Lichtquelle sein, wenn man draußen unsere größte Lichtquelle, die Sonne, nutzen kann. Den besten Reflektor stellt meiner Meinung nach die Firma Sunbounce Germany her. Für die Outdoor-Fotografie habe ich mir das Sunbouncer Mini-Kit Silber auf einer Fotomesse zugelegt. Es ist ein weiteres Foto-Accessoire, das perfekt zu meinem mobilen Studio passt.

VideoMic Pro+

VideoMic Pro+

RØDE VideoMic Pro+

Das eingebaute Micro meiner SONY ALPHA 7R III ist schon sehr gut. Eine Leihgabe des Mikrofons RØDE VideoMic Pro+ für das Mitfilmen einer Firmenfeier hat aber diese Dimension einfach durchbrochen. Die Aufnahmequalität dieses Mikrofons ist sagenhaft, kräftig und klar. Hier geht es zu meinem Beitrag.

 

 

 

 

 

Werbung (Hinweis): Dieser Artikel beinhaltet Markennennungen, Affiliate-Links und beschreibt konkrete Produkte. Der Inhalt basiert auf praktischen Einsatz von mir, Meinungsbildung meinerseits, eigene Einschätzungen und Erfahrungen zum beschriebenen Produkt ohne jeglichen Einflussnahme (Inhaltsvorgaben, Gagen, etc.) der Hersteller.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Mein Newsletter

Falls Dir dieser Beitrag gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du auch meinen Newsletter abonnierst. Darin erhälst Du nicht nur aktuelle Neuigkeiten rund um die Themen Fotografie, Reisen und Webdesign, sondern auch ergänzende Informationen, die der gewöhnliche Besucher meiner Internetseite nicht erhält.


^