Die Zukunft gehört China

Chinesische Mauer

Ich bin mir ziemlich sicher dass in der Zukunft China eine sehr große Rolle im Technologie-Sektor spielen wird und dieser Wandel passiert sogar jetzt. Europa und die USA werden deutlich abgehängt, aber auch die anderen asiatischen Staaten wie Japan und Südkorea bekommen starke Widersacher aus der Volksrepublik. Manchmal ist es ganz klar, bei anderen Themen muss man nochmal genauer hinsehen.

E-Mobilität

Obwohl Tesla und Marken wie Nissan oder Renault bei uns ein Begriff sind, ist in der E-Mobilität China tatsächlich Markführer. Dort gibt es Marken wie Byton, Nio oder Aiways (nicht Eigelb ;)). Die meisten Hersteller, angeführt von NIO, haben allerdings finanzielle Nöte, da die chinesische Regierung bei den E-Mobilitäts-Fördergeldern den Rotstrich angesetzt hat. Aber soeben scheint sich die Aktie von Nio sich wieder zu erholen. Ein Zeichen der Wende?

Ich denke aber dass das „sich-selbst-ins-Knie-schießen“ bald ein Ende hat. Schließlich wird in China unweit von Shanghai eins der weltgrößten Technologieparks bzgl. E-Mobilität gebaut. Ebenfalls werden auch Kooperationen geschlossen u.a. mit Mobileye, eine Tochter von INTEL, und NIO.

Ebenfalls ist der Batteriebereich in China gut aufgestellt und verfügt über große Mengen von Seltenen Erden, was zur Akku-Herstellung benötigt wird. Es wird vermutet, das China das weltweit größte Vorkommen von Seltenen Erden hat. Mehr oder weniger sind die USA darauf angewiesen und können sich deswegen sich keine weiteren Sanktionen gegen China leisten. Die Zeit nach der Präsidentschaftswahl in den USA wird spannend.

Smartphones

Während der weltbekannteste Hersteller aus China Huawei derzeit einige Hürden zu überwältigen hat, u.a. durch die Sanktionen von Donald Trump und Spionageverdachtsfälle, gedeiht in einem Affentempo ein anderes chinesisches Pflänzchen. Der Hersteller XIAOMI der mit in den Ring gestiegen ist. XIAOMI ist in Deutschland noch recht im Schatten der Großen, aber in Indien ist XIAOMI Marktführer, in Spanien sogar auf Platz 2. XIAOMI hat sich in der Produktpallette breit aufgestellt. Neben Smartphones stellt XIAOMI auch Laptops, Smartwatches, Smarthome-Komonente und E-Bikes her. XIAOMI bietet außerdem die Waren zu einem sehr günstigen Preis an, u. a. durch die niedrigeren Margen und des Direktvertriebs. Das sind erhebliche Vorteile zu den Produkten von Samsung, Apple, Huawei und Co.

XIAOMI Mi 9 Lite

Siehe dazu auch meinen Artikel XIAOMI MI 9 Lite – Preisgünstiger Alleskönner

Crowdfunding-Projekte – Ohne China fast nicht mögich

Bei den Crowdfunding-Projekten auf Indiegogo oder Kickstarter werden Gelder weltweit gesammelt, gefertigt wird die außergewöhnliche Sache allerding preiswert in Fernost. Ich denke, dass sich dieser Bereich rund ums Crowdfunding weiter ausdehnen wird. Das ist einfach begründet. Zuletzt habe ich mir ein E-Faltrad (MATE X) über die Plattform bezogen. Angeboten wurde es über die amerikanische Plattform Indiegogo, die Firmeninhaber kommen aus Dänemark und die Fertigung fand in China statt. Dort gibt es Komponenten wie Motoren von Shengyi und Chaoyang Fahrradreifen wie auch relativ günstig sind. Daneben sind die Arbeitslöhne und Nebenkosten nicht so hoch wie bei uns in Europa, was unter dem Strich zu einem günstigen Kaufpreis führt. Die Endfertigung und Verschiffung passierte aber in Taiwan, da die Strafverzollung in China für E-Bikes deutlich zu hoch ausgefallen wäre.

MATE X
MATE X

Siehe dazu auch den Beitrag MATE X – Ankunft und erster Erfahrungsbericht

Warum habe ich so einen Beitrag verfasst? Also ich finde es sehr interessant Technikartikel aus alten Zeiten zu lesen und dann zu sehen, ob damals richtig prognostiziert wurde.

Werbung (Hinweis): Dieser Artikel beinhaltet Markennennungen, Affiliate Links und beschreibt konkrete Produkte. Der Inhalt basiert auf Meinungsbildung meinerseits, eigene Einschätzungen und Erfahrungen zum beschriebenen Unternehmen ohne jeglichen Einflussnahme (Inhaltsvorgaben, Gagen, etc.) der Hersteller.

Erstelt am 19. Januar 2020 von chriz



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Mein Newsletter

Falls Dir dieser Beitrag gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du auch meinen Newsletter abonnierst. Darin erhälst Du nicht nur aktuelle Neuigkeiten rund um die Themen Fotografie, Reisen und Webdesign, sondern auch ergänzende Informationen, die der gewöhnliche Besucher meiner Internetseite nicht erhält.

^