VCDS Lichtkunst (Leuchtenkonfiguration)

Diese kurze Beschreibung soll Euch etwas über die Leuchtenkonfiguration der MQB-Plattform verraten.




Im STG 09 sind alle möglichen Leuchten gelistet. Z.B. findet man unter der Bezeichnung „Leuchte12NL LB45“ die linke Nebelleuchte während sich unter dem Decknamen „Leuchte1BLK VRB20“ sich der rechte, vordere Blinker verbirgt.
Für jede Leuchte stehen 19 Anpassungskanäle zur Verfügung. Darunter gibt es eine Unterteilung in 5 Gruppen.
• (1)-Leuchte23SL HLC10-Lasttyp 1
• (2)-Leuchte23SL HLC10-Lampendefektbitposition 1
• (3)-Leuchte23SL HLC10-Fehlerort mittleres Byte DTC-DFCC 1
• (4)-Leuchte23SL HLC10-Lichtfunktion A 1
• (5)-Leuchte23SL HLC10-Lichtfunktion B 1
• (6)-Leuchte23SL HLC10-Dimmwert AB 1
• (7)-Leuchte23SL HLC10-Lichtansteuerung HD AB 1
• (8)-Leuchte23SL HLC10-Lichtfunktion C 1
• (9)-Leuchte23SL HLC10-Lichtfunktion D 1
• (10)-Leuchte23SL HLC10-Dimmwert CD 1
• (11)-Leuchte23SL HLC10-Dimming Direction CD 1
• (12)-Leuchte23SL HLC10-Lichtfunktion E 1
• (13)-Leuchte23SL HLC10-Lichtfunktion F 1
• (14)-Leuchte23SL HLC10-Dimmwert EF 1
• (15)-Leuchte23SL HLC10-Dimming Direction EF 1
• (16)-Leuchte23SL HLC10-Lichtfunktion G 1
• (17)-Leuchte23SL HLC10-Lichtfunktion H 1
• (18)-Leuchte23SL HLC10-Dimmwert GH 1
• (19)-Leuchte23SL HLC10-Dimming Direction GH 1

Was fällt demnach auf wenn wir die obere Aufzählung betrachten? Bis auf die erste Gruppe AB besteht jede Gruppe aus 2 Lichtfunktionen, einem Dimmwert sowie einer Dimming Direction / Dimmrichtung. Diese Parameter werden etwas weiter unten erklärt.




In der ersten Gruppe (Gruppe AB) kann die Dimmrichtung nicht angegeben werden. Diese ist fest auf Aufdimmend (Maximize) ausgelegt. Statt der Dimmrichtung kann stattdessen unter Lichtansteuerung angegeben werden, ob die Leuchte auch bei geöffneter Heckklappe aktiv sein soll.

"always" oder "only_if_closed"

„always“ oder „only_if_closed“

Wichtig um eigene Lichtkunst zu schaffen ist noch zu beachten, dass die jeweiligen Gruppen eine Priorität haben. Lichtfunktion G hat eine höhere Priorität wie z.B.Lichtfunktion D. GH > EF > CD > AB Wenn man z.B. der Leuchte „Leuchte23SL HLC10“-für die Lichtfunktion G 1 den Wert „Blinken links (beide Phasen)“ zuordnet, so ist diese Funktion wichtiger als die Funktion Tagfahrlicht, die sich bspw. unter Funktion C verbirgt.
Der Dimmwert ist gleichzusetzen mit der Helligkeit der Leuchte. 100% können bei Halogenlampen vergeben werden, bei LED-Leuchten beträgt der Maximalwert 127.
Für die Dimmrichtung / Dimming Direction können nur zwei Werte zugeordnet werden. Maximize (aufdimmend) oder Minimize (abdimmend).




Für die einzelnen Lichtfunktionen steht eine Masse von bereits vordefinierten Werten zur Verfügung.
• nicht aktiv
• aktiv 100%
• Blinken links Hellphase
• Blinken links Dunkelphase
• Blinken rechts Hellphase
• Blinken rechts Dunkelphase
• Blinken links aktiv (beide Phasen)
• Blinken rechts aktiv (beide Phasen)
• Standlicht allgemein (Schlusslicht; Positionslicht; Begrenzungslicht)
• Parklicht links (beidseitiges Parklicht aktiviert li & re)
• Parklicht rechts
• Abblendlicht links
• Abblendlicht rechts
• Fernlicht links
• Fernlicht rechts
• Lichthupe generell
• Lichthupe bei bereits aktivem Abblendlicht oder bereits aktivem Dauerfahrlicht
• Lichthupe bei nicht aktivem Abblendlicht oder bereits aktivem Dauerfahrlicht
• Nebellicht links
• Nebellicht rechts
• Tagfahrlicht
• Dauerfahrlicht
• Abbiegelicht links
• Abbiegelichts rechts
• Bremslicht
• Rueckfahrlicht
• Nebelschlusslicht wenn kein Anhaenger gesteckt
• Nebelschlusslicht wenn kein Anhaenger gesteckt und Rechtsverkehr
• Nebelschlusslicht wenn kein Anhaenger gesteckt und Linksverkehr
• Fernlicht über Assistent aktiviert
• Coming Home oder Leaving Home aktiv
• Standlicht vorn (Positionslicht; Begrenzungslicht)
• Nebelschlusslicht auch wenn ein Anhaenger gesteckt
• Heckdeckel offen
• Heckdeckel geschlossen
• CCP-Lichtfunktion: Nach Kl.30-Reset auf 0 initialisiert und ueber CCP aenderbar
• Quittierungsfunktion 1
• Klemme 30G
• Dimmung Klemme 58xs
• Dimmung Klemme 58xt
• Klemme 15 mit Nachlauf bis Fahrzeugstillstand
• Innenlicht
• Kofferraumlicht
• Fussraumlicht
• Ambientelicht 5
• Ambientelicht 1
• Ambientelicht 2
• Ambientelicht 3
• Ambientelicht 4
• Umfeldbeleuchtung
• Tuerausstiegslicht hinten links
• Tuerausstiegslicht hinten rechts
• Fahrzeug mit Automatik Start-Stopp ist im Stopp-Modu(s)
• Klemme 75 Variante a_vfzg
• Tuerausstiegslicht vorne links
• Tuerausstiegslicht vorne rechts
• Tuerausstiegslicht links
• Tuerausstiegslicht rechts
• beidseitiges Dauerparklicht
• Klemme 75 Variante vfzg
• Blinken links aktiv (beide Phasen); Auf- und Abdimmend mit p_t_blinken_rampe
• Blinken rechts aktiv (beide Phasen); Auf- und Abdimmend mit p_t_blinken_rampe
• Schlusslicht aktiv ohne Bremslicht aktiv; ist deativiert; wenn Bremslicht aktiv ist !!!
• Aktive Blinkfunktion hat ein auf 1 gesetztes zugeordnetes Bit in pa_dynamisch_blinken
• Motorraumlicht
• Fahrzeug ist nicht fahrbereit (Motor läuft nicht; Elektroantrieb nicht aktiv o.ä.)
• Handbremse ist angezogen




Oberhalb der Gruppen befinden sich hinter den Kanälen 1-3 allgemeine Einstellungen. Änderungen beim Lasttypen können durchgeführt werden, wenn z.B. die Nebelleuchten von Halogen auf LED getauscht werden.
Letztendlich möchte ich Euch noch den Tipp geben, dass Ihr auf jeden Fall die Ausgangseinstellungen dokumentieren solltet. Macht dazu am besten ein adamap-Abbild vom Steuergerät. Vorteil eines solchen Abbilds ist es ebenso, dass die Einstellungen in einer Excel-Tabelle nachverfolgt werden können. So können auch kreative Ideen in der warmen Wohnung entstehen und geplant werden (Trockenschwimmübungen!).

Kommentare sind geschlossen.

^