SSD-Festplatte nachrüsten | #chrizschwarz

SSD-Festplatte nachrüsten

SSD-Festplatte von Samsung, das neue Herzstück in meinem Arbeitslaptop

SSD-Festplatte von Samsung, das neue Herzstück in meinem Arbeitslaptop

Man kann nur kreativ sein, wenn nicht lange auf irgendwelche Prozesse gewartet wird und deswegen
soll nun die neue SSD-Festplatte Abhilfe beschaffen. Ich arbeite mit dem etwas älteren
Laptop der TravelMate-Serie mit einem Intel Pentium i3, 4 GB RAM (aufgestockt direkt nach Kauf auf 16
GB) und einer 500GB-Festplatte. Letzteres stellt den Flaschenhals des Systems da. Vor allem in der
Bild- und Videobearbeitung (4K macht richtig Freude) zwingt die Schreib- und Lesegeschwindigkeit
von der Festplatte das gesamte System in die Knie.




Ich habe zuletzt mit dem Kauf eines neuen Laptops geliebäugelt. Da aber SSD-Festplatten in der
letzten Zeit vom Preis deutlich gefallen sind, habe ich anstatt eines neuen Laptops mir eine neue 1TB
große Einbau-SSD gegönnt. Schließlich war es die einzige Schwachstelle an meinem Laptop. Also
gleich den Speicher verdoppelt und nur zu einem Fünftel zum Anschaffungspreis eines neuen
Laptops. Das hat sich total ausgezahlt.

Prozessorleistung benötigt man nicht direkt für die Bild- und Videobearbeitung und fahre mit dem
etwas schwächeren INTEL Pentium i3 trotzdem ganz gut. Dadurch hält der Akku deutlich länger, bin
deswegen mobiler unterwegs und der Effekt wird durch die SSD-Festplatte nochmals verstärkt. Ein i5 wäre ein
guter Allrounder, der stromfressende i7 eher für Extrem-Gamer und käme deshalb für mich eher
nicht in Frage.

Beim Kauf bzw. schon vorhersolltest Du folgendes beachten:

  • Ist die Zugänglichkeit zur Festplatte gegeben oder ist das Gehäuse nicht zu öffnen?
  • Hat die SSD-Festplatte den korrekten Anschluss (meistens SATA III)?
  • Wie ist die Einhauhöhe der neuen SSD Festplatte? Sie sollte nicht höher als die alte Festplatte sein.
  • Nicht zu wenig Kapazität hat wie nötig.




Meine Daten inkl. Betriebssystem habe ich im laufenden Betrieb von der alten Festplatte auf die SSD Festplatte mit diesem genialen Programm migriert und es ging damit richtig einfach. Für das Klonen der Festplatte habe ich die neue SSD-Festplatte temporär mit diesem Adapter am USB 3.0-Anschuss angeschlossen. Gerne kann ich auch
hierzu eine etwas detaillierte Beschreibung zum Vorgang bereitstellen. Wenn es denn gewünscht ist.
Es ist ja auch schon ziemlich speziell. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Mein Newsletter

Falls Dir dieser Beitrag gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du auch meinen Newsletter abonnierst. Darin erhälst Du nicht nur aktuelle Neuigkeiten rund um die Themen Fotografie, Reisen und Webdesign, sondern auch ergänzende Informationen, die der gewöhnliche Besucher meiner Internetseite nicht erhält.


^