RumgezAPPt | #chrizschwarz

RumgezAPPt

Während andere sich über die Kälte beschweren, kann ich mich über die 39° C echt nicht beklagen. Jedenfalls konnte ich es von meinem (Fieber)-Thermometer grade noch so mit verschwommenem Blick ablesen. Wow ist das warm, in den dicken Socken und dem doppelten Pullover. 😉 Nach dem Abwarten und Tee trinken schmeckt der Tee dann auch nicht mehr. Nachteilig allerdings ist die Langeweile, die nach einer langen Bettruhe, man kann es auch als Winterschlaf betiteln, irgendwann erscheint. Echt Öde! Es war Zeit mein Smartphone wieder zu krallen und neue Apps anzutesten.

Diesmal mit dabei:

  • Booking.com (Verwende Booking.com schon länger. Mit dieser App kann man auch unterwegs nach Unterkünfte suchen und direkt buchen. Buchungsbestätigungen können direkt von der App aufgerufen werden. Anzeige der Buchungshistorie ist auch möglich)
  • Google Keep („Bunte“ Notizen und toDo-Listen festhalten und per Google Drive synchronisieren. Können per Smartphone oder daheim am PC editiert werden.)
  • kinoradar (Aktuelles Programm der Kinos anzeigen lassen oder suche einfach per Umkreissuche nach den Lichtspielhäusern. Tolle App die sicherlich eine längere Zeit auf meinem Smartphone bleiben wird.)
  • Mängelmelder (Melde mit dieser App Mängel wie Beleuchtung, Graffitis, Hundekot, illegale Müllkippen, Radwege, Straßenschäden und -schilder, usw.. Standort wird automatisch ermittelt, das Foto vom Mängel knipsen und einfach absenden. Ich habe gleich mal 3 Mängel aus meiner Umgebung gemeldet.)
  • MyMensa (Beinhaltet Speisepläne sämtlicher Mensen. Darunter auch meiner „Hausmensa“ der FH Recklinghausen.)
  • MyTaxi (Schönes Projekt im Aufbau, das zunächst erst in den größeren Städte wie Berlin, Hamburg, Köln, Dortmund,… Ermöglicht das Rufen eines Taxis auf Knopfdruck, Wählen eines bestimmten Taxis und beinhaltet einen Preisermittler)
  • OsmAND (Kartenmaterial offline auf dem Smartphone zur Verfügung stellen. Gut fürs Ausland!)
  • PicsArt (Kostenloses Bildbearbeitungsprogramm)
  • Pimp My Rom (Smartphone muss gerootet werden um z.B. die Prozessorleistung etwas zu drosseln um eine höhere Akkulaufzeit zu erzielen.)
  • Qype (Suche nach POIs in Deiner Nähe und erhalte/schreibe dazu Bewertungen. Speziell wegen meiner nächsten Italientour erneut auf meinem Smartphone gelandet.)
  • radio.de (Gewaltige App! Radio-Stationen online von Überall ansteuern.)
  • ROM Manager (Hat nichts mit der ital. Hauptstadt zu tun! ;o) Mächtiges Tool zum Verwalten/Herunterladen von ROMs. Erstellung neuer Partitionen möglich. Enthält ClockworkMod Recovery mit dem ich mein letztes Backup durchgeführt habe. Smartphone muss dafür gerootet werden. Vorteil: Kann vor dem Bootvorgang aufgerufen werden und somit das System auf eine bestimmte Sicherung zurückbringen)
  • Samba Filesharing (Sehr einfache Netzwerk-Einbindung des Smartphones via W-LAN. Smartphone muss dazu gerootet werden!)
Smartphone ist im Netzwerk eingebunden

Smartphone ist im Netzwerk eingebunden

  • Scoopshot (Mache Fotos von aktuellen Ereignisse oder nimm Foto-Jobs an. Verkaufe das Bildmaterial an die Presse für einen von Dir festgelegten Preis.)
  • Streetspotr (Nehme kleine Jobs wie z.B. „Fotografiere eine Bautafel für Hotelbauprojekte“ und verdiene „laufend“ Geld dabei.)
Neues Futter zum Testen

Neues Futter zum Testen

Kommentare sind geschlossen.


Mein Newsletter

Falls Dir dieser Beitrag gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du auch meinen Newsletter abonnierst. Darin erhälst Du nicht nur aktuelle Neuigkeiten rund um die Themen Fotografie, Reisen und Webdesign, sondern auch ergänzende Informationen, die der gewöhnliche Besucher meiner Internetseite nicht erhält.


^