Prag 2013 (3. Tag) – Böhmer Wald, Bayern-Race und A7-Zick-Zack

Abreisetag und diesen haben wir wieder im Frühstückssalon begonnen. Nur heute waren wir bereits um 07:30 Uhr dort um die Rückreise etwas eher anzutreten als wir zunächst geplant hatten. Da wir ja schon am Vorabend gepackt hatten, mussten wir nur noch zur Rezeption hin um auszuchecken. Anschießend habe ich mein Auto wieder sicher aus dem engen Hinterhof manöviert, fuhr am Hotel vor und ladeten das Gepäck in den Kofferraum ein.



Booking.com

NAVIGON auf meinem Smartphone angestoßen und schon gings sie los, die Fahrt Richtung Heimat. Trotz des dichten Berufsverkehrs sind wir dem Verkehrsgewusel sehr schnell entkommen, da wir die andere Route über den Westen Tschechiens wählten und somit nicht durch den Sadtkern Prags fahren mussten. Wir fuhren über die herrliche Winterlandschaft des Böhmer Walds, über den Kurort Karlsbad bis zur Bundesgrenze bei Cheb. Bis dahin waren die Landstraßen sehr gut befahrbar und die Autobahn war perfekt ausgebaut. Dort haben wir noch in einem Travel Free Shop günstig Kaffee kaufen können. Der Laden befand sich direkt an der Grenze so dass wir im Anschluß etwa 60 Km über das verschneite Fichtelgebirge fahren mussten.

Genau mein Straßenprofil mit Serpentinnen hat mich dort überrascht wobei ich mich so richtig austoben konnte. Einige Einheimische habe ich überholt. Rasch haben wir die Auffahrt zur A9 erreicht und wechselten nach 2-3 Km auf die A70 über Bamberg, Richtung Schweinfurt. Ab Schweinfurt folgte ich der hügeligen, kurvenreichen A7 über Fulda, Bad Hersfeld bis zum Autobahnkreuz Kassel-Süd (*yeah!). Nun musste ich nur noch die A44 befahren, bis ich ins Sauerland ankam um meinen Cousin nach Hause abzuliefern. Diese Route war 30 Km weiter als die auf der Hinreise und war nun 6,5 Stunden unterwegs. Nach einem Tässken Kaffee fuhr ich dann auch weiter nach Hause.

Erstelt am 13. Februar 2013 von chriz



Kommentare sind geschlossen.


Mein Newsletter

Falls Dir dieser Beitrag gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du auch meinen Newsletter abonnierst. Darin erhälst Du nicht nur aktuelle Neuigkeiten rund um die Themen Fotografie, Reisen und Webdesign, sondern auch ergänzende Informationen, die der gewöhnliche Besucher meiner Internetseite nicht erhält.

^