Shop Newsletter Kontakt

Photoshop-Dateien in Paint.NET – Genial!

Heute wollte ich loslegen eine neue Firmenhomepage zu erstellen. Erste Schwierigkeit machte die Grafikdesignerin mit der Lieferung des Layouts in einer Photoshop-Datei. Die Lieferung war nicht das eigentliche Problem, sondern das Arbeiten ohne eine Installation des super-teuren Grafikbearbeitungsprogramms Photoshop. So konnte ich nicht die einzelnen Ebenen selektieren und daraus einzelne Bilder für die Internetseite erstellen. Ich startete die Googlesuche in der kleinsten Hoffnung einen PSD-to-PND-Konverter zu finden. .pnd-Dateien sind die Bearbeitungsdateien der Freeware Paint.NET.

Sehr überraschend fand ich doch noch viel Besseres! Es gibt ein PSD Plugin das .psd-Dateien in Paint.NET öffnen kann mit all den mitgelieferten Bearbeitungsebenen. Einfach toll!!! Bearbeiten und das Speichern in einer neuen .psd-Datei war möglich. Da ich auch generell in der Arbeit aber auch im Heimgebrauch auf Paint.Net zurückgreife, war dies ein absoluter Glücksgriff! Photoshop muss halt nicht immer sein. 😉

Paint-NET-PSD-Plugin-thumbDie Installation ist einfach. Erst die die Anwendung Paint.NET schließen, falls sie geöffnet ist. Dann die Zip-Datei auf http://psdplugin.codeplex.com downloaden und die darin enthaltene PhotoShop.DLL in das Programverzeichnis FileTypes (z.B. C:\Program Files\Paint.NET\FileTypes) kopieren. Nach dem Starten von Paint.NET werden ab dann auch .psd-Dateien erkannt.

 

 

Kommentare sind geschlossen.

Habe ich Ihr Interesse geweckt? Nehmen Sie Kontakt mit mir auf.