Manfrotto MT190XPRO3

Am Bodensee habe ich mein Ultra-Leichtbau-Stativ ALPHA 2500 der Marke CULLMANN vollständig zerstört und musste nun nach einem Ersatz ausschauen. Entschieden habe ich mich dieses Mal nicht unbedingt für ein sehr leichtes Stativ. Es sollte diesmal ein sehr stabiles Exemplar werden, dass die Kamera überleben soll, kompakt ist und vor allem viele Versprechen in Sachen Flexibilität bietet. Ebenso ganz wichtig – das Stativ soll einen sicheren Stand unabhängig vom Untergrund haben und das teure Kamera-Equipment vor Stürzen und Verwacklern schützen.

Entschieden habe ich mich nun für das kompakte Stativ Manfrotto MT190XPRO3 sowie dem 3-Wege-Neiger MHXPRO-3W mit Schnellwechselplatte und habe dadurch unzählige Einstellmöglichkeiten, mit den ich kreativ in der nächsten Zeit nicht auf Grund laufen werde. Mich dazu bewegt haben u.a. die Schnellspanner an den Stativbeinen, das ausfahrbare Mittelrohr dass ich problemlos in eine waagerechten Position bringen kann um Bilder im Hochformat zu knipsen sowie die besondere, geringe Arbeitshöhe. Ebenso sind die Manfrotto Stative mit weiteren Anbauteilen wie z.B. einem anschraubbaren Friktionarm kompartibel, was mir auch eine zukunftssichere Investition verspricht.

DSC00494 DSC00495 DSC00496

 

Erstelt am 17. Mai 2015 von chriz

Kommentare sind geschlossen.


Mein Newsletter

Falls Dir dieser Beitrag gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du auch meinen Newsletter abonnierst. Darin erhälst Du nicht nur aktuelle Neuigkeiten rund um die Themen Fotografie, Reisen und Webdesign, sondern auch ergänzende Informationen, die der gewöhnliche Besucher meiner Internetseite nicht erhält.

^