Luzern

Die heimliche Hauptstadt der Schweiz, unweit von den historischen Sagenerzählungen um Wilhelm Tell, war nur als Zwischenstopp auf der Heimreise aus Mailand eingeplant. Trotz dass wir vor hatten vor dem bunten Treiben des Karnevals in NRW zu entkommen, wurden wir in Luzern möglicher Weise am Rosenmontag gleich doppelt bestraft.



Booking.com

Mit Ausnahme von uns rannte da jeder in den schrillsten Verkleidungen rum. Der Krumpas, die böse Gestalt an der Seite des Nikolauses, wird dort im wahrsten Sinne „tierisch“ gefeiert. Im Nachhinein war es trotzdem schön diese Eindrücke auch mitgenommen zu haben. Auf der einen Seite das idyllische Luzern, auf der Anderen eine fast unerträgliche Geräuschkulisse aus Pauken- und Bläser, die auch aus den kleinsten Gassen drang.

Dringend zu Besuchen ist Luzern am großen Vierwaldstättersee die Holzbrücke, die lebendige Fußgängerzone und das in der Innenstadt gelegene Löwendenkmal im Gletschergarten. Letzteres haben wir nicht besucht, da wir davon zu spät erfahren haben. Leider dominierte am Tag unseres Besuchs der Nebel in Luzern, so dass die Bilder etwas trüb wirken. Trotzdem empfehle ich unbedingt mal Luzern zu besuchen, wenn Ihr zufällig in der Nähe seid.

Erstelt am 18. Februar 2015 von chriz



Kommentare sind geschlossen.


Mein Newsletter

Falls Dir dieser Beitrag gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du auch meinen Newsletter abonnierst. Darin erhälst Du nicht nur aktuelle Neuigkeiten rund um die Themen Fotografie, Reisen und Webdesign, sondern auch ergänzende Informationen, die der gewöhnliche Besucher meiner Internetseite nicht erhält.

^