Liferay – Kostenlose, gute Portalsoftware

Ich habe mich privat mit der Open-Source-Portalsoftware Liferay befasst und bin sehr überrascht, was für ein voller Funktionsumfang gleich mit der Basis-Installation mitgeliefert wird. Benutzerverwaltung, ein einfaches Content-Managementsystem, ein Content Repository, eine Workflow-Engine und Web 2.0 Komponente wie Blogs, Wikis und Foren sind schon per Mausklick verfügbar. Alles aus einem Guss mit der Einhaltung von Standard-Technologien/Frameworks. In erster Linie ist Liferay Portal ein Portletcontainer, eine Laufzeitumgebung für Portlets. Portlets sind eigenständige Portalkomponente. Sie sind Anwendung in einem Rahmen und können miteinander interagieren.

Liferay Portal punktet vorallem in der Usability des Frontends, das absolut selbsterklärend zu bedienen ist im Gegensatz zu anderer Portalsoftware. In der Community Edition ist Liferay Portal kostenfrei. Diese reicht zum Austesten allemal aus. Die Enterprise Edition mit einem vereinbarten SLA (Support Level Agreement) kostet zwar gerechtfertigter Weise etwas, aber die Lizenzen sind wesentlich günstier als bei den Giganten IBM für WebShpere oder Microsoft Share Point.

Eine Testumgebung einzurichten war aus zeitlicher Sicht keine Rede wert und war sehr einfach durchzuführen. Grenzen um Firmen-,Interessenten- oder Mitarbeiterportale umzusetzen scheinen kaum gesetzt zu sein.

Erstelt am 5. September 2013 von chriz

Kommentare sind geschlossen.


Mein Newsletter

Falls Dir dieser Beitrag gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du auch meinen Newsletter abonnierst. Darin erhälst Du nicht nur aktuelle Neuigkeiten rund um die Themen Fotografie, Reisen und Webdesign, sondern auch ergänzende Informationen, die der gewöhnliche Besucher meiner Internetseite nicht erhält.

^