Kauf auf Fotomarkt /Fotomesse (Hinweise) | #chrizschwarz

Kauf auf Fotomarkt /Fotomesse (Hinweise)

Ich war an diesem Wochenende in meiner Heimatstadt auf dem Fotomarkt im Rahmen des internationalen GDT Festival der Naturfotografen in Lünen unterwegs. Oftmals kann man auf so einem Fotomarkt direkt bei den Herstellern Schnäppchen schlagen, aber auch hier sollte man nicht ganz blauäugig an die Sache herangehen. Einige Hinweise folgen in diesem Artikel.

Fotomarkt Lünen während des GDT Festivals

Fotomarkt Lünen während des GDT Festivals

Alte Lagerbestände

Hersteller nutzen Fotomärkte und Messen sehr gerne um alte Lagerbestände loszuwerden und dieses wird oftmals nicht offen präsentiert, sondern erst auf Nachfrage zugeben, dass es sich um ein Vorgängermodell handelt. Also der Kunde muss schon in der Lage sein zwischen zwei Generationen bei Foto-Equipment zu unterscheiden. Der Preis ist auf dem Preisschild meistens noch nicht zu stark rabattiert.

Recherche kann Dir helfen

Wie ist meine Vorgangsweise? Ganz klar muss als Erstes geklärt werden, welchen Bedarf hast Du und hat dieser Stand X des Herstellers X die Produkte die in Frage kommen in der Präsentation? Zunächst schaue ich mich auf diesen Stand um und schaue nach Eigenschaften, Preis und auch nach der tatsächlichen Modellbezeichnung. Danach entferne ich mich vom Stand und suche eine etwas ruhigere, nicht so hektische Ecke aus und Suche nach diesem Produkt im Internet (z.B. bei Idealo und amazon). Ich prüfe ob es ein neues Produkt oder der Vorgänger des neueren Modells ist. Wie teuer sind die alten und neuen Produkte im Internet und welche signifikanten Unterschiede gibt es zwischen den Generationen? Das können z.B. unterschiedliches Volumen bei Taschen oder max. Tragkräfte bei Stativen sein. Dann stelle ich mir die Frage, ob diese Unterschiede der Generationen die eigene Arbeit mit dem Produkt beeinflussen und oftmals diesen großen Preisunterschied sich lohnen. Ich bin mir sicher dass zu 70-80% der Kauf des allerneusten Modells sich oftmals nicht lohnt.

Noch mehr Sparen

Teste auch ein Ausstellungsstück auf Funktion aus. Sollte es tadellos funktionieren, dann frage beim Stand direkt nach, ob Du es für einen Sonderpreis haben kannst.

Schlepperei sparen

Verlage von Fachliteratur bieten bei Fotomärkte und –messen den Besuchern eine super Gelegenheit einen Blick in deren Büchern zu werfen. Sagen Dir die Bücher zu, so kannst Du es direkt am Stand zum herkömmlichen Preis mitnehmen oder Du bestellt daheim im Internet und hast Vorort einen leichteren Rucksack. 😉

Meine Errungenschaften auf dem Fotomarkt

Ich habe bei der Stativ-Abteilung bei Rollei zugeschlagen. Im Einkaufswagen für einen wirklich sehr fairen Preis landete die erste Generationdes Lion Rock 25 Carbon Premiumstativs der Marke Rollei (neue Generation bei amazon) sowie der stabile Kugelkopf Rollei T7S. Beide Produkte gibt es bereits in der zweiten Generation (Mark II), ich habe die erste Generation im Bundle zu einem sehr guten Preis erhalten. Dadurch habe ich mehrere Hundert Euronen gespart.

Seit zwei Jahren reinige ich auch den Sensor selbst (siehe Beitrag) und habe deswegen noch ein rabatiertes Reinigungs-Set mitgenommen.

Gerne möchte ich mich bei der Fotografie auch weiterentwickeln und habe direkt ein Buch vom Rheinwerk Verlag erworben.

Hast Du noch weitere Tipps? Poste Deine Ideen, Tipps und Tricks doch einfach kurz als Kommentar.

 

Werbung (Hinweis): Dieser Artikel beinhaltet Markennennungen, Affiliate-Links und beschreibt konkrete Produkte. Der Inhalt basiert auf praktischen Einsatz von mir, Meinungsbildung meinerseits, eigene Einschätzungen und Erfahrungen zum beschriebenen Produkt ohne jeglichen Einflussnahme (Inhaltsvorgaben, Gagen, etc.) der Hersteller.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Mein Newsletter

Falls Dir dieser Beitrag gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du auch meinen Newsletter abonnierst. Darin erhälst Du nicht nur aktuelle Neuigkeiten rund um die Themen Fotografie, Reisen und Webdesign, sondern auch ergänzende Informationen, die der gewöhnliche Besucher meiner Internetseite nicht erhält.


^