envestio – Kommando zurück!

Die neuerbaute Yacht läuft gerade in Dubrovnik ein während die lettische Holzfabrik weitere Tonnen Pellets produziert. Das klingt doch gar nicht so schlecht, wenn man in diesen Objekte investiert hat. Die Crowdinvesting-Plattform envestio bietet genau diese beschriebenen Projekte an.

Crowdinvesting-Plattform envestio (Screenshot)
Crowdinvesting-Plattform envestio (Screenshot)

Vor einem Monat habe ich auf envestio 100 EUR überwiesen. Ich habe über envestio vieles Positives gelesen und wollte, sofern ein passendes Investment-Projekt zur Verfügung steht, meine erste Investition auf envestio tätigen. Allerdings gegen meine Erwartungen passierte auf dieser Plattform einen ganzen Monat nichts. Deshalb habe ich mich dazu entschlossen, zunächst die 105 EUR (100 EUR Eigenkapital mit 5 EUR Bonus bei Registrierung) auf mein Bankkonto zurück zu überweisen und es anderswo zu investieren. envestio werde ich zunächst einige Wochen aus sicherer Distanz beobachten. Vielleicht steckt envestio auch nur in einem Sommerloch. 🙂

envestio meldete sich via Facebook zu Wort
Auf meine Antwort wann denn ein Investment-Projekt wieder veröffentlicht wird.

Bei mir herrscht kein Sommerloch und bin derzeit in einem kreativen Workflow- und Schaffensphase. Inzwischen habe ich einige T-Shirt-Designs auf einer Plattform veröffentlicht und arbeite an dem nächsten, größeren Coup. Ab August startet auf geldanlagen-online.de meine neue Internetseite rund um das Thema Investieren, Sparen und Verdienen im Internet.

Hinweis: Dieser Beitrag beschreibt konkrete Produkte und stellt keine persönliche Finanzberatung dar! Er dient der Übersicht zu den einzelnen Vermögensbildungen mit meiner eignen Meinung, die nicht durch Inhaltsvorgaben oder aktiven Gagen von Finanz-Dienstleistern beeinflusst wurde. Hierbei handelt es sich um eine Hochrisiko-Geldanlage. Bitte sei Dir bewusst, dass auch hier der vollständige Verlust Deines eingegangenen Kapitals jederzeit möglich ist. Einige Links sind Affiliate Links. D.h. wenn Ihr über diese Links geht, so können Provisionen und/oder Bonuszahlungen ohne Zusatzkosten erzielt werden und ich kann die Betriebskosten des Blogs deckeln.

Erstelt am 10. Juli 2019 von chriz



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Mein Newsletter

Falls Dir dieser Beitrag gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du auch meinen Newsletter abonnierst. Darin erhälst Du nicht nur aktuelle Neuigkeiten rund um die Themen Fotografie, Reisen und Webdesign, sondern auch ergänzende Informationen, die der gewöhnliche Besucher meiner Internetseite nicht erhält.

^