Chili Cheese Nuggets

Da sich der Aufwand der Chili Cheese Stickz absolut gelohnt hat, geht es nun motiviert an einer weiteren Chili-Fingerfood-Variante. Chili Cheese Nuggets mit einer Käse-Bacon-Knoblauch-Füllung habe ich nun zubereitet. Es war ein super-leckerer Erfolg!

Zutaten:

  • 5 Jalapeño
  • 150g Cheddar
  • 2 Pck. Chester-Scheiblettenkäse
  • 125g Frühstücksbacon (wer will!)
  • 1 Knoblauchzehe (wer will!)
  • 2 EL Öl
  • 1 EL Paprikapulver (edelsüß)
  • 5 TL Mehl
  • 5 Eier
  • 200ml Milch
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Thymian (wer will! Ist eine neue Idee; habe ich noch nicht ausgetestet!)
  • Paniermehl

Zubereitung:

In einer kleinen Pfanne den Bacon in Öl anbraten, dann von der heißen Platte nehmen, eine Knoblauchzehe dazu pressen, Jalapeños (Kerne und Mark entfernen) mit einem Kochmesser kleinhacken und ebenso hinzufügen sowie den Thymian beimengen und alles gut durchmischen. Diese Mischung kann erst einmal zur Seite gestellt werden.

Dann Cheddar und Chester kleinhacken und im Wasserbad zum Schmelzen bringen bis eine cremige, gleichmäßige Konistenz entstanden ist. Die Mischung aus dem ersten Arbeitsschritt dann nach-und-nach beimischen und gut verrühren.

Eine Form mit Backpapier bereitstellen und das flüssige Käsegemisch einfüllen. Abkühlen lassen bis ein festes, schneidbares Käsestück entstanden ist. Habe die Form 2 Stunden auf den kalten Fließen des Flurs, letztendlich für 1 Stunde im Kühlschrank auskühlen lassen. Das reichte! Dann Würfel aus dem großen Käsestück schneiden.

Wir kommen zur Kleckerarbeit, zum Panieren. In einer Schüssel Eier, Salz, Pfeffer und Paprikapulver gut verquirlen. Dann vorsichtig Mehl und Milch dazu mischen. In einem tiefen Teller Paniermehl ausstreuen. Damit beim späteren Frittieren der Käse nicht auslaufen kann heißt es: alle guten Dinge sind 3! Also 3 Mal wird paniert. Erst in der würzigen Flüssigkeit anfeuchten und in Paniermehl gut wälzen. Zwischen den einzelnen Paniervorgängen sollten min. 5 Min liegen, damit die Panade gut antrocknen/anpappen kann. 3 Mal habe ich das Paniermehl im Teller ausgetauscht/nachgestreut.

Die Nuggets werden dann 1-2 Minute(n) goldbraun frittiert. Auch auf Vorrat zum Einfrieren sind die Nuggets super geeignet. Einfach 0,5-1 Minute vorfrittieren, abkühlen lassen und einfrieren. Aber frisch frittiert schmecken die Dinger einfach am besten! 😉

Erstelt am 18. Juli 2013 von chriz



Kommentare sind geschlossen.


Mein Newsletter

Falls Dir dieser Beitrag gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du auch meinen Newsletter abonnierst. Darin erhälst Du nicht nur aktuelle Neuigkeiten rund um die Themen Fotografie, Reisen und Webdesign, sondern auch ergänzende Informationen, die der gewöhnliche Besucher meiner Internetseite nicht erhält.

^