Heckklappe - Automatisches Öffnen möglich?

Automatisches Öffnen der Heckklappe möglich?

Heute war ich beim Federhersteller und Großhändler Febrotec in Halver (Märkischer Kreis) um mich mal zu dem Thema „Automatisches Öffnen der Heckklappe“ mit den Spezialisten auszutauschen. Dieses Gespräch war sehr aufschlußreich und sehe nun ein, dass der SEAT LEON 5F konstruktiv einfach dieses Vorhaben nicht ermöglicht.

Eine verstärkte Gasdruckfeder oder eine Unterstützung per aufgewindeter Schaubendruckfeder würde nichts bringen, da die Kraft der Federn erst beim halben Öffnen der Heckklappe positiv das Öffnen unterstützt. Vom geschlossenen Zustand bis zu der mittleren Öffnung (Punkt 2) würde sich diese Kraft nur auf die Gelenke der Gasdruckfedern auswirken und keines Falls das Öffnen unterstützen (siehe Pfeilrichtung 1). Diese Konstruktion findet sich nicht z.B. im Golf VI wieder, so dass für diesen Fahrzeugtyp Umsetzungsansätze im Web zu Haufe gelistet werden. Bei dem Einsatz von Schraubendruckfedern (was nicht wirklich was bringt) könnte der Kolben der Gasdruckfeder darunter leiden und zermacken. Nach den ersten Macken wird die Gasdruckfeder undicht und wäre damit zerstört.

seat_leonAm Besten wäre diese Lösung mit einer Gewindedruckfeder und integriertem E-Motor (wie z.B. beim Mercedes GLK) gelöst. Dafür wäre aber ein anderer Winkel der Feder erforderlich und mehr Platz in dem Spalt zwischen Karosserie und Heckklappe müsste auch sein, denn die Federn sind wesentlich dicker als die herkömmlichen Gasdruckfedern.

Denkbar wäre als Alternative neben dem Gelenk der Hecklappe eine Torsionsfeder anzubringen, die aber besonders stark sein müsste, da die Kräfte da noch höher wirken als an den seitlich angebrachten Gasdruckfedern. Da aber dahinter die Kabelstränge verlaufen und das Blech nicht wirklich robust ist, hat der Spezialist mir davon abgeraten.

Fazit: Es könnte mehr kaputt gemacht werden, als gewollt. Für mich ist dieses Projekt leider ohne Ergebnis, dafür um mehr Erkenntnis, abgeschlossen.

Update: Gestern habe ich die Gasdruckfedern (STABILUS, Artikelnummer: 017468.126) ausgetauscht. Aus reiner Neugier habe ich sie bestellt und wollte mal das Ergebnis begutachten. Letztendlich herrschen auf Schloss, Schaniere sowie Schaniergrund extreme Kräfte und das Schließen der Heckklappe ist kaum noch einhändig zu bewältigen.

Wie oben im ursprünglichen Beitragstext genannt, herrschen auch teilweise wiederum die falschen Kräfte bzw. Fehlbelastungen an Karosserieteilen. Ich werde von meinem Widerrufsrecht laut Fernabsatzgesetz Gebrauch nehmen und sie wieder zum Anbieter zurücksenden.

Ebenso ist es mit im Forum aufgefallen, dass die Einheit Newtonmeter eindeutig falsch eingeschätzt wird. Dort war bspw. die Aussage „10 Nm sind 1 Kg, was soll da passieren?“ 10 Nm können schon fatal sein. Gemessen wird die Kraft an einem 1 m langen Hebel. Den Unterschied findest Du am besten beim Reifenwechseln. Füge dem Radbolzen mit dem Serienschlüssel eine Kraft x zu. Anschließend verlängere den Schlüssel um einen Meter mit einem Rohr und versuche es nochmal mit der gleichen Kraftausübung. That’s NOT Magic! 😉

Kommentare sind geschlossen.

Mein Newsletter

Falls Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Sie auch meinen Newsletter abonnieren. Darin erhalten Sie nicht nur aktuelle Neuigkeiten rund um die Themen Fotografie, Reisen und Webdesign, sondern auch ergänzende Informationen, die der gewöhnliche Besucher meiner Internetseite nicht erhält.


^