Joghurt selbst gemacht

Dass es direkt so gut funktioniert, hätte ich nicht gedacht. Ich kam auf die merkwürdige Idee Joghurt einfach mal selbst herzustellen. Und das funktioniert auch ohne Einsatz dieser modernen Joghurt-Maker.

Joghurt mit frischen Erdbeeren
(mehr …)

Nix verpassen

Melde Dich einfach an meinem Newsletter an um keinen, neuen Artikel mehr zu verpassen. Gerade in meinem Urlaub wird sich die Taktung der Artikel erhöhen. Einfach in der linken Spalte Deine E-Mail-Adresse eingeben, auf „Abonnieren“ klicken und fertig. Abmeldung kann jederzeit erfolgen.

Baguette mit Le Faconnage

Von einer waschechten Amerikanerin habe ich bereits dickes Lob für mein Burger erhalten. Nun betrete ich eine völlig anderes Küchennation – Frankreich. Das Rezept sowie die zeitfressende Zubereitung sind absolut kinderleicht.

Für 3 Flûtes (Baguettes) habe ich folgende Mengen an Zutaten und Küchenhilfen verwendet und mich an den Angaben auf der Seite franzoesischkochen.de orientiert.

  • Große Emaille-Schüssel (Emalie ist super haftfrei!)
  • Holzlöffel (zum ersten Vermengen der Zutaten)
  • Baguette Backblech
  • Große Auflaufform (mit Wasser und unten in den Backofen stellen)
  • Küchentuch (zum Zudecken der Schüssel beim Gären)
  • 750g Mehl Typ 550
  • 500ml lauwarmes Wasser
  • 1,5 Hefewürfel
  • 20g Salz

Ein Baguette habe ich zum Testen noch mit einer Rolle Kräuterbutter gefüllt. Etwas ist beim Backen ausgelaufen, aber das war halb so wild, da die Auflaufform die flüssige Butter aufgefangen hat. Es war sehr lecker! Die Zubereitung wird gut in dem youtube Clip mit Aurélie Bastian erklärt.

 

Low-Carb – mediterrane Hackbällchen-Gemüse-Pfanne

Es ist eine neue Reihe aus der verrückten Versuchsküche. Ziel ist es bei dem Mode-Wort „Low-Carb“ so gut es geht auf Kohlehydrate zu verzichten und es mit Fette und Proteine auszugleichen. Obwohl wir Westeuopäer uns bei den Mahlzeiten fast zu 50% mit Kohlenhydrate eindecken, stehen doch noch eine Vielzeit von Produkten zur Verfügung. Auf Gemüse, Milchprodukten, Fisch und Fleisch braucht man demnach nicht verzichten.

Mediterrane Hackbällchen-Gemüse-PfanneZusammengezimmert aus: Hackbällchen, 3xParika (rot, grün und gelb), 2 Dosen geschälte Tomaten, 2xZucchini, Feta, Koriandergrün, Oregano, Basilikum, Rosmarin, Paprika edelsüß, schwarzer Pfeffer, Meersalz, Cayenne-Pfeffer, Bockshornklee

Portion Balkan

Cevapcici mit Djuvec-Reis

Cevapcici mit Djuvec-Reis

Zutaten Cevapcicis: 500g Rinderhack, Olivenöl zum Anbraten, 4 EL Petersilie, 1 1/2 EL Weizenmehl, 1 TL schwarzer Pfeffer, 1 1/2 TL Meersalz, 1 TL Paprikapulver, 4 Knoblauchzehen, 1 große Zwiebel

Zutaten Djuvec-Reis: 1,5 Tassen Spitzenlangkornreis, 1 Dose Tomaten in Stücke, 2 EL Tomatenmark, 1 rote Spitzpaprika, 5 Stücke getrocknete Tomate (optional, machts juicy!), 3 EL milder Ajvar, trockner Rotwein zum Ablöschen, 1 große Zwiebel, 2 Knoblauchzehe, 1 Tasse Erbsen, 1 TL Meersalz, 1/2 TL schwarzer Pfeffer, 1 Tasse Wasser, 2 EL Petersilie, 1-2 EL Butter

Da die Cevapcicis vor dem Braten zwischenzeitlich mindestens 30 Minuten ruhen sollen (Mehl bindet das Hackfleisch), fangen wir auch mit der Zubereitung der Cevapcicis an.

Zubereitung Cevapcicis:

Zunächst Knoblauchzehen und Zwiebeln sehr fein hacken und mit dem Hackfleisch in eine Schüssel zugeben. Danach die Petersilie kleinhacken und ebenso zugeben. Danach Weizenmehl, schwarzer Pfeffer, Meersalz, Paprikapulver, Knoblauchzehen und Zwiebeln hinzufügen und alles gut verkneten. Aus der Masse dann die Cevapcicis formen und ruhen lassen. Nachdem der Djuvec-Reis fertig ist, können die Cevapcicis in einer beschichteten Pfanne mit Olivenöl von allen Seiten angebratet werden.

Zubereitung Djuvec-Reis:

Erst wird wieder vorgearbeitet. Auch hier wieder Zwiebeln, Knoblauchzehen und Petersilie feinhacken. Spitzpaprika entkernen, das weiße Mark ausschneiden und die Schote in kleinen Würfeln stückeln. Nun in einem Topf die Butter schmelzen und darin Zwiebeln und Knoblauchzehen glasig dünsten. Paprikastücke und die getrockneten Tomatenstücke zugeben und ebenso leicht andünsten. Reis hinzugeben, danach das Tomatenmark unterrühren und kurz darauf mit Rotwein ablöschen. Wasser, Dosentomaten, Ajvar, Paprikapulver, Meersalz und schwarzen Pfeffer hinzufügen und unter schwacher Hitze ca. 20 Minuten mit geschlossenen Deckel köcheln lassen. Zwischenzeitlich gut umrühren, damit der Reis am Topfboden nicht ankocht. Nach den 20 Minuten Erbsen und Petersilie unterrühren.

Nur noch die Cevapcicis anbraten und schon kann der Balkan auf dem Teller geschmeckt werden.

Bon Appetit!

How to crack a coconut

Best Aioli ever

DSC04179Nachdem ich in letzter Zeit sehr viel über Autos gepostet habe, ist dann auch mal wieder die Culinaria-Ecke längst überfällig. Seit meinem Geburtstag bin ich wieder auf den Geschmack von Aioli gekommen und bin seitdem auf der Suche nach dem besten Produkt, das in deutschen Supermärkten zu finden ist. Meine Wahl viel auf die Aioli-Knoblauch-Creme von Ergüllü, die es bei REWE für 1,79 € zu kaufen gibt. Diese kommt geschmacklich der Aioli, die es beim Spanier oder Portugiesen gibt, sehr nahe und ist nicht übersättigt von Essigsäuren. Durch die ordentliche Zugabe von Knoblauch ist der Durst in der Nacht auch garrantiert. 🙂

Berliner Brot

berlinerbrot

Ein leckeres, dennoch nicht sehr weit verbreitetes Weihnachtsgebäck, ist das Berliner Brot. Es ist sehr ähnlich wie Lebkuchen, dennoch meines Erachtens viel, viel besser. Mein Rezept habe ich nun hier zusammengestellt und ergibt 2 Backbleche mit – hmmm lecker – Berliner Brot.

Zutaten:

  • 450g Zucker
  • 5 Eier
  • 1/2 TL gemahlene Nelke
  • 2 TL gemahlener Zimt
  • 1/2 TL Meersalz
  • 450g Mehl
  • 125g Kakaopulver (Backkakao)
  • 4 Pinnchen Rum (8cm)
  • 7 EL Rübenkraut
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 200g ganze Mandeln
  • 200g ganze Haselnüsse
  • Puderzucker (ca. 50g) und Zitronensaft für die Glasur

Zubereitung:

Zunächst in einer Schüssel mit einem Schneewesen, besser per Küchenmaschine mit Schneebesenaufsatz, Eier und Zucker vermengen und schaumig schlagen. Anschließend Nelke, Zimt, Meersalz, Rum und Rübenkraut hinzugeben und gut durchrühren. In einer weiteren Schüssel Mehl, Kakaopulver und Backpulver vermengen und in die ersten Schüssel vorsichtig dazugeben und mit einem Knethaken vermengen. Anschließend Mandeln und Haselnüsse hinzugeben und weiter mit dem Knethaken verrühren.

Nun die beiden Backbleche mit Butter oder Margarine einfetten und mit Mehl leicht benetzen. Die Teigmasse dünn (Hauptsache keine Löcher und Risse im Teig!) und gleichmäßig auf die Backbleche auftragen und bei 180°C Umluft 15-20 Minuten in den Backofen backen. Danach die Bleche etwas abkühlen lassen und das herrlich duftende Berliner Brot kopfüber auf die Arbeitsplatte stürzen.

Nun zur Glasur. Ich hatte beim letzten Einkauf Fertigglasur vergessen und habe mir, wie folgt, eine Glasur gebastelt. Puderzucker mit Zitronensaft in einem kleinen Gefäß lösen und über das noch leicht warme Berliner Brot streichen. Zuletzt wenn die Puderzucker-/Zitronensaft-Glasur fest geworden ist, das Berliner Brot in gleichmäßigen Rauten schneiden und genießen.

^