photokina

chrizschwarz_logo

Ich sitze soeben gelangweilt im ICE 646 Richtung Köln und schreibe diesen Artikel, schließlich habe ich etwas mehr als eine Stunde zu überbrücken bis ich in Köln-Deutz/Messe aus der Bahn steige . 😉 Ziel des heutigen Tages ist der Besuch der weltweit, größten Leitmesse für Fotografie, die alle Zwei Jahre stattfindet, photokina.

Da ich mit dem Kauf einer neuen Kamera in 2017 plane, wollte ich mich jetzt schon über die neuen Kameras von morgen informieren und ggf. austesten was das Zeug hält. Ich lasse mich heute überraschen, denn es ist noch völlig offen, ob es eine APS-C oder Vollformatkamera wird, geschweige eine Spiegelreflex- oder Systemkamera aus dem Hause Sony, Nikon oder Canon. Mal sehen was hier so aufgetischt wird. 🙂




Außerdem gibt es auch weitere Highlights zusehen u.a. die neue GoPro Hero 5 Black Edition, GoPro Hero Session 5, der Multikopter GoPro Karma, die neue Actioncam von Nikon, der Smartphone-Fotoaufsatz der Nobelfirma Hasselblad, und, und, und. Fudda gibt’s genug. Interessant finde ich auch die noch junge Sparte rund um das Thema Vollsphäre bzw. 360°.




Das Fotografieren habe ich mir auch selbst beigebracht mit Hilfe einigen Tutorials von Pavel Kaplun, Benjamin Jaworskij, Gunther Wegener und Stefan Schäfer sowie Bücher von Scott Kelby. Das letzte Buch was ich zum durchschmökern bekommen habe, ist Abenteuer Landschaftsfotografie von Benjamin Jaworskij und ist leider erst vor meiner letzten Euro-Reise eingetroffen. Es ist zwar so ähnlich wie die Bücher von Scott Kelby aufgebaut, aber durch die eigenen Fotos von Benjamin Jaworskij doch zu seinem eigenen Werk gemacht. Das Buch ist für Einsteiger sowie Fortgeschrittene geeignet, da zunächst auf das Fotoequipment eingegangen wird, dann auf die einzelnen Techniken um ein gutes Bild zu gestalten. Ich bin gespannt, wen ich so aus dem sozialen Netz treffen werde.

^